Aktuelle Zeit: Fr, 21. Sep 2018 18:33


Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 28 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]

Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Verteidigen ist definitiv zu leicht ...
BeitragVerfasst: Di, 14. Apr 2009 2:16 
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 10. Dez 2005 22:10
Beiträge: 754
Wohnort: Köln
Hab das hier gerade in unser Ordensforum gepostet, und war dann der Meinung das sollte auch mal hier zu lesen sein ...

Zitat:
Zitat:
Die Armee des Spielers xyz erreicht Eure Stadt abc in 1:04:34 (03:01:20 Uhr)
Eure Aufklärer konnten folgende Einheiten erspähen: Sipahi11092


Bin extra aufgestanden um nochmal 3.750 Abessinen auszubilden, aber mein Kampfrechner sagte mir dann folgendes :D:D:D


Zitat:
Die Nacht wird von den Fackeln der Armeen erhellt die sich zu dieser Schlacht treffen.
Die Bettelarme Kleinstadt SimStadt in euerem Besitz ist stark befestigt.

Ihr zählt auf Seiten eueres Angreifers Angreifer folgendes Heer:
Königliche Ritter: 11092

Ihr zählt auf Seiten der tapferenen Verteidiger folgendes Heer:
Faris: 7500 von Verteidiger
Janitscharen-Infanterie: 3750 von Verteidiger

SimStadt wird von Angreifer offensiv angegriffen.

My Lord! Euere Truppen waren erfolgreich. Ihr habt gesiegt!

Folgende Einheiten überlebten die Schlacht:
Faris: 473 von Verteidiger
Janitscharen-Infanterie: 845 von Verteidiger



UND DAS BEI NEM DEFF BONUS VON NUR 80 PROZENT !!!!

Verteidigen ist ja mal vieeeel zu einfach geworden !!
Ekelhaft !


hinzuzufügen ist, dass ich den Angriff bei verbleibenden 4stunden und ca 10 minuten gesehen hab und zu dem zeitpunkt gerademal 50 Janitscharen und 50 Sipahi in der Stadt hatte ...

Die Städte in der Nähe der angegriffenen Stadt sind auch nicht wirklich "nah", sondern auch gut nen halben oder zumindest viertel sektor entfernt ..

Egal - einfach mal paar schnelle Faris ausgehoben und hin da ...
Jetzt könnte man sagen das die Truppen zu schnell sind, aber ich bin der Meinung das die Vorbereitungszeit ( so wird der Müll doch offiziell genannt oder ? ) einfach zu lang ist !!

Es dürfte nicht so einfach sein 11.000 Level 3 Truppen innerhalb von 4 stunden zu verteidigen ... ( Sowohl in der Stadt die angegriffen wird als auch in den beiden städten in denen ich die faris ausgehoben habe stehen lediglich 25 Ordenskasernen .. )


Es handelt sich hierbei um SPEED !

_________________
Gezeichnet Master of Hell

aka Sacred

Feldherr der Bruderschaft des Grauens


Nach oben
 OfflineProfil  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di, 14. Apr 2009 8:41 
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 12. Dez 2005 17:29
Beiträge: 220
Hehe ! Um mal auf das Threadthema zurück zu kommen, muss ich Master of Hell trotzdem zustimmen. Eine Stadt zu verteidigen ist echt zu einfach geworden. Und das bemerke ich scho seit Runden (in Speed).
Eine Stadt, die zwischen 6-8k Panzerpiks hat und nen Defbonus von 120! (Hauptstadt) ist so gut wie unbesiegbar. Selbst wenn mich doch mal 15k Truppen angreifen sollten(eher sehr selten... auch in Speed) und die
müssen dann auch auf einmal geschickt werden.

_________________
Bild


Nach oben
 OfflineProfil  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di, 14. Apr 2009 12:06 
Benutzeravatar

Registriert: Mi, 05. Nov 2008 7:19
Beiträge: 79
also in der normalrunde hatten wir auch angriffe von 33k Königlichen. Bei einer voll ausgebauten Stadt sind 10 - 15k halt einfach ein selbstmordkommando...


Nach oben
 OfflineProfil  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di, 14. Apr 2009 13:23 

Registriert: Fr, 10. Apr 2009 13:13
Beiträge: 39
auch 33k sind mit entsprechender voraufklärung und einer gut ausgebauten stadt einfach zu deffen! wenn einer mit 33k losläuft, dann hat dieser auch einen entsprechenden minustick, den er erstmal finanzieren muss :roll:
und finanzierbar sind halt 15-20k maximal

fazit: der angreifer ist schon entsprechend im nachteil

Aber jeder aktive spieler sollte schon die möglichkeit haben so einen angriff zu deffen! und daher finde ich es so gut wie es ist...

@all keine stadt ist uneinnehmbar, taktik und strategie bringen dich oftmals eher zum erfolg als große truppenverbände


Nach oben
 OfflineProfil  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di, 14. Apr 2009 14:12 

Registriert: Di, 13. Dez 2005 14:42
Beiträge: 1232
Wohnort: nähe Remscheid
finde das konzept mit dem einfallen während belagerung ganz gut. eventuell kann man auch einen "gemeinsam einfallen"-button einbauen: wenn der letzte belagerer diesen auch aktiviert hat könnte man einfallen? (allerdings fällt mir dazu jetzt auch schon wieder missbrauch ein...-.-)

_________________
Paedda aka Ali aus Bali aka Chuck Norris

Mehr Spieler braucht das Land...


Nach oben
 OfflineProfil  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di, 14. Apr 2009 16:27 
Benutzeravatar

Registriert: Di, 08. Jan 2008 18:55
Beiträge: 145
Dieses Phänomen tritt meiner Meinung nach immer erst gegen Rundenende auf und ist sicher in Speed noch gravierender als in der normalen Runde.

Trotzdem würde ich die Balance so lassen wie sie ist, denn es wird hier ja unterstellt, das gleich starke Gegner gegeneinander kämpfen. Das ist aber nunmal nicht immer der Fall.

Im übrigen ist es völlig normal, das der Verteidiger immer einen Vorteil hat (auf das Reallife bezogen), den der Angreifen nunmal mit mehr Masse ausgleichen muß (gleiches technologisches Level vorausgesetzt), oder um mich da meinem Vorredner anzuschließen: Taktik und Strategie machen es.

Ein "Einfall"- Button bei der Belagerung wäre aber sicher eine sehr gute Ergänzung. Allerdings sollten dann im Gegenzug alle Truppen innerhalb der Stadt jederzeit verlegbar sein.


Nach oben
 OfflineProfil  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di, 14. Apr 2009 19:31 

Registriert: Mi, 04. Jul 2007 17:14
Beiträge: 9
Finde es auch gut so wie es ist. Und selbst wenn der Verteidiger gewinnt hat er nichts als Kosten gehabt.


Nach oben
 OfflineProfil  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di, 14. Apr 2009 22:49 
Benutzeravatar

Registriert: Mi, 16. Mai 2007 20:02
Beiträge: 496
Offensichtlich war ich das, die da angegriffen hat. :P

Alsoooo: Als Betroffene muss ich sagen, das ist völlig egal. Ich habe die Sipahi sooo schnell wieder nachgebaut, dass das wirklich nicht ins Gewicht fällt. Ansonsten würde ich die ja auch nicht einfach so auf gut Glück in so ein Selbstmordkommando schicken. :wink:

Ich denke, dieses Szenario zeigt, dass es vor allem auch wichtig ist, gemeinsam anzugreifen. Natürlich ballern die Truppen da nacheinander rein, aber wenn ich beispielsweise des Masters Truppen mit meinem Angriff schon so weit geschwächt hätte, hätte ein nachfolgendes Heer nicht mehr gedefft werden können. Im Zweifel muss man halt 3-4 solcher Heere auf ne Stadt losjagen, um zum gewünschten Erfolg zu kommen. Oder man muss eben das Glück haben, dass der Gegner einen zu spät kommen sieht. Die bittere Erfahrung musste ich ja nun auch schon diverse Male machen. :oops:

_________________
"Bildung ist wie eine Geschlechtskrankheit: sie macht einen für die meisten Berufe ungeeignet und man verspürt das Bedürfnis, sie weiterzugeben." - Terry Pratchett


Nach oben
 OfflineProfil  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi, 15. Apr 2009 0:07 
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 10. Dez 2005 22:10
Beiträge: 754
Wohnort: Köln
Ich hätte in den umliegenden Städten NOCHMALS 7500 Faris ausbilden und hin verlegen können und ich hätte in der Stadt die angegriffen wurde nochmal kleine Kasernen reinbauen können und dann nochmal alle EW die noch über sind verbraten ...

Dann hät ich drei oder vier von diesen Trupps deffen können...

UND ich hätte natürlich noch meinen lieben Nachbarn fragen können ob der verlegt :P

Deffen ist zu leicht .. das ist so

_________________
Gezeichnet Master of Hell

aka Sacred

Feldherr der Bruderschaft des Grauens


Nach oben
 OfflineProfil  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi, 15. Apr 2009 7:28 

Registriert: Mi, 17. Dez 2008 22:31
Beiträge: 84
genau aus dieser intention herraus hatte ich den einfall button angeregt.

wie moh/sacred sagt, es is für die deffer sehr einfach!!
wenn du deine städte halbwegs vernünftig ausgebaut hast und allein schon 2 städte relativ nah (zumindest in einen sektor, besser max nen halben entfernt) beieinander liegen is es meist kein problem auch große truppenverbände von 10k sipahi oder mehr zu erledigen.
wenn man dann auchnoch etwas diplomatisches geschick in der nachbarschaft bewiesen hat sind selbst verbände von 20k schnell gedefft.
sebst bei ungleichen forschungsstand ist es nicht zwangsweise gesagt, das der angegriffene verliert, wenn er obengenanntes beachtet.
für all diese deffs ist es natürlich von großen nutzen wenn man sich aus ner ok bedienen kann, aber auch dies ist nicht zwingend notwendig, wenn vorher halbwegs anständig gewirtschaftet wurde.....


auch lassen sich solche verbände meiner meinung nach nicht unbegrenzt nachbaun, irgendwann fressen einen(zumindest in game1) einfach die kosten für den bau (gold!, pferde=gold, eisen....)


Zitat:
finde das konzept mit dem einfallen während belagerung ganz gut. eventuell kann man auch einen "gemeinsam einfallen"-button einbauen: wenn der letzte belagerer diesen auch aktiviert hat könnte man einfallen? (allerdings fällt mir dazu jetzt auch schon wieder missbrauch ein...-.-)


dazu stand beim zugehörign thread ( Belagerung/Realität ab seite 3 ) unter anregungen auch was ;)


Nach oben
 OfflineProfil  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi, 15. Apr 2009 16:17 
Benutzeravatar

Registriert: Di, 08. Jan 2008 18:55
Beiträge: 145
Zitat:
wie moh/sacred sagt, es is für die deffer sehr einfach!!
wenn du deine städte halbwegs vernünftig ausgebaut hast und allein schon 2 städte relativ nah (zumindest in einen sektor, besser max nen halben entfernt) beieinander liegen is es meist kein problem auch große truppenverbände von 10k sipahi oder mehr zu erledigen.
wenn man dann auchnoch etwas diplomatisches geschick in der nachbarschaft bewiesen hat sind selbst verbände von 20k schnell gedefft.
sebst bei ungleichen forschungsstand ist es nicht zwangsweise gesagt, das der angegriffene verliert, wenn er obengenanntes beachtet.
für all diese deffs ist es natürlich von großen nutzen wenn man sich aus ner ok bedienen kann, aber auch dies ist nicht zwingend notwendig, wenn vorher halbwegs anständig gewirtschaftet wurde.....


Ich als einer, der in der letzten Runde von bis zu sechs Leuten gleichzeitig auf alle Städte echte Angriffe laufen hatte, finde nicht, das das so der Weisheit letzter Schluß ist. :D

p.s.
Bitte keine unfair oder fair Diskussion daraus machen. Krieg ist niemals fair.


Nach oben
 OfflineProfil  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi, 15. Apr 2009 17:28 
Benutzeravatar

Registriert: So, 11. Dez 2005 13:12
Beiträge: 155
Wohnort: Hürth
Eine gut befestigte Stadt einzunehmen war noch nie einfach - ein Blick in die Geschichtsbücher reicht da aus.

Einfallsreichtum ist oft ergiebiger als schiere geballte Truppenstärke. Da reicht ein Blick in die Geschichtsbücher von HW2 oder ins Archiv dieses Forums.

Aber mal Spaß beiseite.
1. Meiner Meinug nach sollten die Vorbereitungszeiten der großen Truppenverbände ein klein wenig reduziert werden.

2. Da bei der Belagerung schon viel rumexperiementiert wurde und auch gute Ansätze durch Mißbrauch wieder zurückgenommen werden mußten,

ein neuer Vorschlag:
In Bezug auf eine neu gegründete Stadt wo man 24 Stunden nicht raus kann ... ab Beginn einer Belagerung kann keiner raus noch rein. Weder eigene noch fremde Truppen - egal ab Freund oder Feind.

Nach 24 Stunden Belagerung fallen die Belagerer automatisch in die Stadt ein. Wenn ich in 3k Blöcken schicke dann auch so in dem Abstand wie sie angekommen sind.

Truppen die vom zeitlichen Ablauf vor dem ersten Belagerer losgelaufen sind, laufen durch.

3. Noch was zu den Kosten - Der Verteidiger ist da wohl keinesfalls im Vorteil. Wenn ich aus welchen Gründen auch immer die langsamen Speere/Abse oder lvl höher ausbilden muß um zu Deffen, hab ich das Problem möglicherweise drauf sitzen zu bleiben. Und das schwächt auch !


Nach oben
 OfflineProfil  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi, 15. Apr 2009 17:42 

Registriert: So, 22. Jun 2008 16:52
Beiträge: 45
Wohnort: Düsseldorf
Also ich muss Sacred Recht geben, deffen finde ich zu einfach.

Mein dad hat vorgestern 33k Sipahi geblockt, und danach noch mal 7k Sipahi 4 K Mameluken und 5 k Janitscharen Infanterie. Die hat mein dad alle einafch so geblockt.

Den einzigen Voteil den der Angreifer hat, ist der das er endscheidet wann angegriffen wird.


Nach oben
 OfflineProfil  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do, 16. Apr 2009 7:01 
Benutzeravatar

Registriert: Mi, 05. Nov 2008 7:19
Beiträge: 79
Sam Hawkens hat geschrieben:
Den einzigen Voteil den der Angreifer hat, ist der das er endscheidet wann angegriffen wird.


naja, genau hier sollest du dir über "Strategie & Taktik" Gedanken machen.


Letzte Runde hatte ich die 33k locker geblockt - Voraufklärung war ja dafür genug. Aber man kann sich ja nicht in ALLEN Städten ständig so eine Def leisten. Über Nacht also hat dann ein anderer Spieler mich mit einem "kleinen" Trupp von 10k attackiert.

Als ich Morgens aufstand hatte ich noch 4:05 Zeit. Viel zu wenig um ne Def aufzubauen. Man muss halt überlegen wann man wo angreift und vielleicht auch im Verband Täuschungsangriffe machen. Die Gallier und die KdKK haben das bei uns andauernd gemacht und uns damit immensen finanziellen Schaden gebracht, weil wir natürlich immer die Defence bereithalten mußten.

Auch wenn der direkte Angriff kaum etwas bringt, man kann schon auch Siege einfahren.

Außerdem vergeßt nicht, dass letzte Runde das Belagern gratis war - so konnte man große Truppenmengen beim Nachbarn "parken" und bei Bedarf waren sie sorot zur Stelle. Das ist diese Runde nicht mehr so....


Nach oben
 OfflineProfil  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do, 16. Apr 2009 7:25 

Registriert: Sa, 31. Dez 2005 15:48
Beiträge: 696
Wohnort: Krefeld
Morraldor Chevalier hat geschrieben:
Als ich Morgens aufstand hatte ich noch 4:05 Zeit. Viel zu wenig um ne Def aufzubauen. Man muss halt überlegen wann man wo angreift und vielleicht auch im Verband Täuschungsangriffe machen. Die Gallier und die KdKK haben das bei uns andauernd gemacht und uns damit immensen finanziellen Schaden gebracht, weil wir natürlich immer die Defence bereithalten mußten.


Hier sind wir m. E. bei einem entscheidenden Punkt. Es gibt Leute, die sich nicht um 3 Uhr Nachts den Wecker stellen wollen um anzugreifen. Jemand, der weniger aktiv ist und dann vormittags um 11 angreift hat hier ungleich kleinere Chancen, dass sein Angriff durchkommt.

Die extrem aktiven, welche dann auch mal nachts aufstehen, sind hier ganz klar im Vorteil. Und wenn ich Dich um 11 Uhr morgens mit 10k angreife deffst Du die genau so locker weg wie 33k!

Zitat:
Außerdem vergeßt nicht, dass letzte Runde das Belagern gratis war - so konnte man große Truppenmengen beim Nachbarn "parken" und bei Bedarf waren sie sorot zur Stelle. Das ist diese Runde nicht mehr so....

Wurde ja zum Glück wieder zurückgenommen.

_________________
Das Schicksal liegt nicht in der Hand des Zufalls; es liegt in deiner Hand: du sollst nicht darauf warten, du sollst es bezwingen.

William Jennings Bryan (1860-1925), amerik. Politiker


Nach oben
 OfflineProfil  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do, 16. Apr 2009 8:09 
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 29. Apr 2006 18:03
Beiträge: 277
Ich hatte bislang nicht das Gefühl, dass ein Missverhältnis bzgl. Angriffen und Verteidigung besteht und kann mir vorstellen, dass dies vorrangig ein Speedproblem ist, wo es generell mehr um Masse statt Klasse geht und weniger um Weitblick, Taktik und Nachhaltigkeit (kann man gut festmachen an Punkten wie die noch viel wichtigere Bedeutung der Onlinepräsens oder auch Lady Godivas schulterzuckendem Kommentar, dass sie halt direkt neue gebaut hat. In den Hauptrunden kann einem solch ein Truppenverlust schonmal zurückwerfen).

Zudem tritt das Problem, bzw. besser gesagt der beschriebene Effekt offenbar erst gegen Rundenende bei voll ausgebauten Städten zutage.

Wie die Nordmänner der letzten Runde bestätigt haben ist die Position des Dauerverteidigers anstrengend, beim falschen Gegner zermürbend und je nach gegnerischem Ansatz auf Dauer nicht finanzierbar. Wenn man das Glück hat Gegner sein eigen zu nennen, wie von den Speedspielern beschrieben, die solang stumpf drauf ballern bis es ggfs. irgendwann mal klappt stellt sich die Lage natürlich anders dar :)

Fazit: Kann so bleiben, die Spielbalance ist nach Bereinigung der unfairen strukturellen Vorteile der innerreligiösen Kriege endlich in Ordnung und muss daher auch nicht geändert werden. Wenn sich die Herren Speedspieler unbedingt eine Herausforderung wünschen dürfen sie sich gerne auf Server 1 anmelden und mit den großen Jungs spielen :lol:

vg Icon, Verleihnix, Roland, Secundus, etc...

_________________
aka "Icon", Verleihnix, Roland of Gilead, Roger, Blane, Secundus Minutus Hora


Nach oben
 OfflineProfil  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do, 16. Apr 2009 16:02 
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 18. Jun 2007 19:25
Beiträge: 166
Verteidigen ist meiner Meinung nach aufwendig genug für das Spiel. Man muss ja immer wieder mal online sein, damit man den ganzen Scans ausweichen kann. :D
Der Angreifer kann sie alle auf einmal losschicken und schaut mal kurz vor Einschlag nach.
Ausserdem, kosten die Truppen recht viel Gold im Unterhalt und können auch nicht so schnell mal zum Plündern losgeschickt werden, da sie recht lange unterwegs sind.
Von mir aus kann hier alles bleiben wie es ist.


Nach oben
 OfflineProfil  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do, 16. Apr 2009 21:37 

Registriert: Mi, 17. Dez 2008 22:31
Beiträge: 84
dafür ist es auch schwer nen angriff durch zu kriegen!!!

als angreifer kannst du nur deine truppen los schicken und warten, (und natürlich in regelmässigen immer kürzer werdenden abständen spys zu setzen....... soviel zu man muss da nicht on sein ... :roll: ) und je mehr du schickst, des so länger hat der verteidiger zeit:

zum ausbilden..... und seine defftruppen vor den spys zu verstecken..... und noch freunde zum massen deff einzuladen..... und die stadt zu räumen...... und sie sich branden zu lassen..... und sie von einem bekannten mit dem du keinen krieg hast übernehmen zu lassen.... und aus dem orden auszutreten..... und deff gebäude nach zu baun..... und kassernen zum ausheben nach zu baun...... und.... und.... und....... :evil:
und all diese möglichkeiten hat man auch in "normal"/ game 1 :shock:

zumindest einige dieser punkte würden mit ner möglichkeit eines angriffs mit mehreren spielern ausgeglichen (z.b. den einfallbutton :D ) was vor allem auch kleinen spielern die chance gibt sich gegen größere effektiv zu wehren....

truppen sind immer von nutzen, da muss man dann halt sehen, das man möglichst passen ausbildet, heist meist zu versuchen, möglichst viele reiter raus zu holen, wofür man ja den kampfrechner bemühen könnte..... :roll:
gleiches passt auch zu den anfallenden truppenkosten, da muss man sich dann absprechen, diese auf mehrere verteilen (so das mehrere ausbilden), sehn das sich die in grenzn halten, ressis verkaufen, die ok bemühen, unnütze truppen entlassen, überzählige gebäude einreisen, den gegner angreifen :shock: usw..... gibt genug möglichkeiten, sich auch dabei zu wehren...

es gibt meiner meinung nach genug vorteile für die verteidiger!
den einzigen, den angreifer haben ist die wahl des zeitpunkts und der truppen stärke, wobei sich letzteres sofort dadurch wieder egalisiert, dass die laufzeit bei zunehmender truppenzahl steigt (was meiner meinung nach auch gut ist) jedoch fehlt meiner meinung nach da etwas das zumindest einen teil der möglichkeiten des verteidigers gleichwertig ist....


Nach oben
 OfflineProfil  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr, 17. Apr 2009 2:39 
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 10. Dez 2005 22:10
Beiträge: 754
Wohnort: Köln
Bevor hier groß an neuen Ideen rumgebastelt wird, die wieder einen großen Zeitaufwand zum programmieren verschlingen werden sollte man vlt. einfach mal versuchen die "Vorbereitungszeit" ein klein wenig anzupassen. Wäre sie nicht da wäre es für den Angreifer zu einfach ... ( auch wenn das mal wieder schön Oldschool wäre :D ) Aber die momentane Zeit die zum "vorbereiten" benötigt wird ist meist unverschämt :S Aufhebung wäre wie gesagt schwachsinnig - aber ob die momentanen Proportionen bei der Berechnung der Vorbereitungszeit bei zu behalten sind ist ebenso fraglich :?


Zu einigen der Vorpostern:
Wer einfach nur mit Speertruppen verteidigt, wenn es nicht zwingend notwendig ist - hat in meinen Augen ein wenig was von nem SimCity Spieler :D Ist doch viel lustiger mit einer Art Mischarmee zu deffen, so dass nur paar Speertruppen als "Standartdeff" über bleiben, während man mit den Reitern schön kontern kann - und somit überprüfen kann ob der Angreifer nicht nur Truppen loshauen kann - sondern auch seine Städte gut genug gegen Konter abgesichert hat ;)


/edit: Gegen Anfang der Runden ist mit der Vorbereitungszeit meistens alles fein, aber man sollte vlt mal überlegen, ob es sich nicht irgendwann so ab 10.000 Einheiten oder so ein bisschen "lohnen" sollte so ein großes Heer aufzustellen und damit anzugreifen. Falls wieder mit Realität argumentiert werden soll, könnte man den Aspekt bringen, dass größere Heere auch erfahrenere Generäle / Feldherren / Führer haben, die das ganze dann vlt. ein biiiisschen schneller auf die Reihe kriegen ;D

_________________
Gezeichnet Master of Hell

aka Sacred

Feldherr der Bruderschaft des Grauens


Nach oben
 OfflineProfil  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr, 17. Apr 2009 9:06 
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 12. Dez 2005 17:29
Beiträge: 220
Nochmal hier ne zusammenfassende Antwort von mir, nach dem ich die vielen Texte hier gelesen habe.

Deffen ist und bleibt zu einfach. Und wer Speed spielt muss einfach mit
weniger Schlaf rechnen. Ich habe vor 5 oder 6 Runden als Vincent Vega der 12 Apostel mitten im Feindgebiet eine Stadt verteidigt von der meine
Ordensgenossen aus atten konnten. Ohne Übertreibungen hab ich in der Zeit logger über 250k Lev3 Truppen gedefft (Okay, da war einer dabei, der griff mich im 10 Minuten-Takt mit nem k an, anstatt alle zu schicken)
mit nur knapp 25k Panzerpiks. Und ich konnte trotzdem meine 6-8 Stunden schlafen. Da iss nix mit Taktik. Und wenn der Angreifer mit 15-20k dir 7-9k wegbombt, was solls ? Hab ich in 6-9 Stunden wieder nachgebaut. Da könnt Ihr den Prinzen fragen ;))
Und ganz ehrlich, wat soll ich mit ner Mischtruppe, wenn ich mit Panzerpiks am besten deffen kann und die eh net aus der Stadt bewege?

Also meiner Meinung nach stimmt die Balance noch net 100%, zumindestens in Speed.

_________________
Bild


Nach oben
 OfflineProfil  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 28 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
GuildWarsAlliance Style by Daniel St. Jules of Gamexe.net
Guild Wars™ is a trademark of NCsoft Corporation. All rights reserved.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de