Aktuelle Zeit: Mi, 19. Jun 2019 10:54


Forum gesperrt Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 6 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]

Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Das Blut der Söldner
BeitragVerfasst: Mi, 12. Jan 2005 16:25 
Die Nacht brach hinein und die Stimme des Waldes wurde nur von dem Klirren der Kettenhemder übertönt. Noch ein kurzes Stückchen Weg durch den Wald und sie würden die feindliche Stadt erreichen können. Anscheinend hatte sie bisher kein Kundschafter entdeckt. Söldner Adran schätzte seine Mitstreiter auf etwa zehn Dutzend. Sie waren diejenigen, die für die klimpernde Münze ihr Leben riskierten, aber der Sieg würde auch mit Ruhm belohnt werden.
Adran konnte schon die Spitze des Wachturms sehen. Jetzt war die Truppe besonders vorsichtig geworden und sie versuchten sich nur im Schatten zu bewegen. Irgendwie schafften sie es auf 200 Fuß in die Nähe des Stadts zu kommen, ohne von jemanden auf dem Wachturm bemerkt zu werden. Während Adran ein Bolzen auf seine Armbrust legte, sah er die anderen Söldner, die die Schärfe ihres Schwertes noch einmal überprüften. Er legte seine Armbrust auf ein Baumstumpf und zielte auf den Wächter, der sich auf dem Wachturm befand. Noch einmal korrigierte er die Höhe und berechnete den Wind. Der Wächter schaute Adran jetzt plötzlich an und hatte den Mund halb geöffnet um ein Alarmton zu schlagen, aber Adrans Finger hatten schon fast den Knopf zum Abschießen erreicht...


---

Jemand Bock die Geschichte fortzuführen?
Wenn ihr wollt könnt ihr noch weitere Hauptfiguren ins Spiel bringen.


Diesen Beitrag melden Mit Zitat antworten
Nach oben
  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi, 12. Jan 2005 19:35 
nicht schlecht erzählt bis auf ein par kleine fehler, z.B. das seine finger den knop schon fast erreicht haben, und das mit dem wald da hast du geschrieben noch 200f dann werden sie die Stadt erreichen können ohne können
so genug korrigiert :D
schreiben wir weiter:

...und da flog der Pfeil über die Köpfe der Söldner hinweg und genau in dem moment wo der Pfeil der Arbrumst, den Kopf des Wachmanns durchbohrte, hatte er die Hand an die Glocke gelegt, die zu schellen begann als die Leiche dagegen flog. Sofort war die ganze Stadt auf den Beinen und Bogenschützen eilten auf die Mauern und Pech wurde erhitzt. Da bereute Adran seine Nachlässigkeit und befahl seinen Söldnern anzugreifen, doch die über den Verlauf des Angriffes entsetzt waren wie versteiner vor Todesangsangst, da.....


Diesen Beitrag melden Mit Zitat antworten
Nach oben
  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi, 12. Jan 2005 22:39 
...drehte sich Adran zu seinen Gevolksleuten um und sprach mit fester Stimme:
"Männer, viele Schlachten habt ihr mit mir gefochten, viele Freunde zu Grabe getragen und viele Wunden habt ihr überlebt. Heute ist die Nacht gekommen, der Welt zu zeigen das nicht wir die Angreifer sind. Wir holen uns lediglich das zurück, was man unseren Familien genommen hat, als wir in fremden Landen auf den Schlachtfeldern unserem Gott, unseren Bannern und unseren Landen Ehre brachten. Für diese Schandtaten sollen sie bezahlen!"
Mit diesen Worten zückte er sein schwert und lief auf das Tor der Stadt zu. Seine Männer folgten ihm geschlossen. Sie hatten schon beinahe die Mauer erreicht als...


Diesen Beitrag melden Mit Zitat antworten
Nach oben
  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi, 12. Jan 2005 23:45 
... ein Pfeil Adrans Kopf nur knapp verfehlte, doch mit schrecklicher Genauigkeit bohrte er sich in die Schulter seines Gefolgsmannes hinter ihm. Dieser sackte sofort in sich zusammen und sofort hatte ein tödlicher Pfeilhagel ihn gefunden, so starb dieser röchelnd. Als Adran jedoch erkannte, wer da getroffen ward, gab er den Rückzugsbefehl: "Männer, alle Mann zurück!
Der gefallene war sein treuer Freund gewesen, der mit ihm zusammen diesen Angriff geplant hatte, und so schwor Adran sich, die Rache für seinen Freund alleine zu verüben.
Doch ersteinmal musste sich das kleine Heer verstecken, dazu nutzen sie ein altes Mienensystem, wo sie dann auch nicht gefunden wurden.
Adran, der das Töten als Kunst ansah, entschloss sich, sich alleine in die Stadt zu schleichen, dort ersteinmal den Auftrag zuende zu bringen und sich dann der Rache zu widmen, die er seinem treuen Gefährten schuldig war.
Die Männer hatte jedoch Glück gehabt, bis auf Adrans Freund waren die meisten nicht einmal leicht verletzt, und so entschloss sich Adran, schon am nächsten Abend in die Stadt zu schleichen. Am nächsten Tag...


Diesen Beitrag melden Mit Zitat antworten
Nach oben
  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do, 13. Jan 2005 15:20 
Am nächsten Tag jedoch, kamen bis zur mittagststunde, wo die Sonne am höchsten Stadt immer kleine aber schwer befwaffnete Kundschaftertruppen an ihrem Versteck vorbei um sie zu suchen, auch wurden kundschafter die großen Straßen entlanggeschickt um nach möglcihen Spuren zu scuhen. Aber als es schließlich schon fast dämmerte und die Kundschafter immmer noch keine Anzeichen von der kleinen Söldnerarmee gefunden hatten,machten sie sich auf den Rückweg, doch Adran und seine treuen Gefährten überraschten sie an einer Biegung des Weges, doch als sie grade verstanden was sich hier abspielte hatten sie schon alle einen Pfeil im Kopf, schnell zogen Adrans Leute ihnene die Uniformen aus um sie sich selber anzulegen und ritten zu der Stadt, als sie unverseht hineingekommen waren, planten sie ihr weiteres Vorgehen und besuchten einen alten Freund Adrans, Kameo, der ihnen schon so einige gute Ratschläge gegeben hatte. Bei ihm blieben sie die Nacht über und am nächsten morgen....

sry hab die geschichte ein bissl geändert und ihn nicht alleine in die stadt gehen lassen, weil ich halt ne aandere geschic im kopf hatte


Diesen Beitrag melden Mit Zitat antworten
Nach oben
  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So, 16. Jan 2005 21:46 
...bedankte sich jeder der Söldner ein letztes Mal bei Kameo für die Unterbringung und für die wertvollen Ratschläge und versprachen ihm mit dem zehnfachen zu entschädigen, wenn das Haus bei der Plünderung der Stadt beschädigt werden sollte.

Kameo, ein grauhaariger, alter Mann, riß nochmal einen kleinen Scherz und sprach:
"Ich wünschte ich könnte mitkämpfen, aber mein Alter gibt mir dafür nicht die Voraussetzungen. So, jetzt muss ich aus der Stadt verschwinden. Viel Glück!"

Adran rief: "Warte!"

"Ja?", sagte Kameo und blieb stehen.

Adran fragte:
"Soll ich dir ein paar meiner Männer mitschicken, damit sie dich bei deiner Flucht aus der Stadt beschützen?"

"Papperlapapp", sagte Kameo, "Ich kenne die Torwachen, sie werden mich rauslassen, wenn ich ihnen sage, dass ich im Wald ein paar Kräuter sammeln möchte. Wenn einer deiner Männer mit mir kommt, dann wird das erste sein, was die Wachen tun werden, ist ihre Schwerter zu zücken."

"Na dann, ich wünsche dir viel Glück, Kameo!", sagte Adran.

"Danke, aber das werde ich nicht brauchen, werter Freund Adran." Und mit diesem Worten verschwand Kameo aus der Hintertür.

Adran legte sein Hand auf die Türklinke der Vordertür sprach zu seinem Männern:
"Ok, ihr wisst was ihr zu tun habt. Was ihr auch macht, geht dabei schnell vor! Wir können uns nicht leisten, dass die Armee der Stadt alle Zeit der Welt hat, sich zu bewaffnen und uns zuerst angzugreifen. Bringen wir ihnen bei, wieso das Kämpfen unsere Spezialität ist. Los, los, los!!"
Die Söldner nickten hochmotiviert und Adran öffnete die Tür...


Diesen Beitrag melden Mit Zitat antworten
Nach oben
  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Forum gesperrt Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 6 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
GuildWarsAlliance Style by Daniel St. Jules of Gamexe.net
Guild Wars™ is a trademark of NCsoft Corporation. All rights reserved.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de